MR-Enterografie (Dünndarmdiagnostik)

Präzise und umfassende Darstellung des Dünndarms, moderne Alternative zur Röntgenuntersuchung bzw. dem für den Patienten unangenehmen CT- oder MRT-Enteroklysma (Einführung einer Sonde über die Nase in den Zwölffingerdarm). Entzündungen der Darmwand werden exakt abgebildet. Die schonende und röntgenstrahlenfreie Untersuchungsmethode ist vor allem auch für Patienten bedeutend, die sich wiederholt Untersuchungen unterziehen müssen (wie zB bei Morbus Crohn). Auch Tumore können mithilfe dieser Untersuchung genau diagnostiziert werden.

Vor der Untersuchung wird dem Patienten intravenös ein MR-Kontrastmittel verabreicht; dies erhöht die Aussagekraft der Untersuchung und sichert die Diagnose. Dank modernster Technik kann die benötigte Kontrastmittelmenge signifikant reduziert werden. Bitte beachten Sie unsere Kontrastmittel-Aufklärungsblätter.

Häufige Anwendungen

  • Chronisch-entzündlicher Darmerkrankungen wie Morbus Crohn und Colitis ulcerosa
  • Nachweis bzw. Ausschluss extraluminaler Komplikationen wie Fistelbildungen oder
    Abszessformationen
  • Diagnose von Dünndarmtumoren
  • Zöliakie

Vereinbaren Sie einen Untersuchungstermin

MRT und CT Institut | Ordination Dr. Christian Frisch
  • Gaalerstraße 2a, 8720 Knittelfeld, AUSTRIA

  • Tel.: +43 3512 843 43
  • Fax: +43 3512 843 75
Öffnungszeiten Institut & Ordination
  • Montag & Mittwoch:

    07.30 - 16.30 Uhr

  • Dienstag & Donnerstag:

    07.30 - 13.00 Uhr

  • Freitag:

    08.30 - 13.00 Uhr

© 2020 Institut für bildgebende Diagnostik Knittelfeld GmbH & Röntgenordination Dr. Christian Frisch | Konzept & Umsetzung: Eyecatcher Werbeagentur